Wir sind Faust   

 

„Werd ich zum Augenblicke sagen: Verweile doch! du bist so schön! Dann magst Du mich in Fesseln schlagen“ Die jungen SchauspielerInnen des Jugendensembles der Freilichtspiele Schwäbisch Hall begeben sich in ihrem neuesten Theaterprojekt gemeinsam mit den Mitgliedern der Theater AG der Sonnenhofschule unter Leitung von Dorothee Edeler und Karin Rühle auf die Spuren des wohl bekanntesten Sinnsuchers der deutschen Theaterliteratur: Goethes Faust. Spielerisch stellen sie sich den großen Fragen ihres eigenen Lebens, auf der Suche nach Liebe, Rausch und Erkenntnis. Mit auf der Bühne steht die Schauspielerin Christine Dorner, die auf der Großen Treppe u. a. als Signora Christina in „Don Camillo und Peppone“ zum Publikumsliebling geworden ist. Die künstlerische Gesamtleitung hat die Schauspielerin und Regisseurin Martina Maria Reichert.

Das inklusive Theaterprojekt "Wir sind Faust" wird großzügig unterstützt von der Schwäbisch Haller Bürgerstiftung "Zukunft für junge Menschen".

Künstlerische Gesamtleitung und Regie:
Martina Maria Reichert

Premiere:
Samstag, 6. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Weitere Aufführungen:

7., 12., 13., 14. Oktober, jeweils 19.30 Uhr

Spielort:
Haalhalle

Eintritt:
12,00 € (ermäßigt: 7,00 €)

Karten buchen

Für die Vorstellung am
 
 

Gott und Mephisto diskutieren über das Schicksal des Sinnsuchers Faust.

Was tun, wenn das Herz gebrochen ist? Gretchen(s) beten, die Mutter Gottes beobachtet.

Faust und Gretchen(s) - gerettet oder gerichtet?

Alle Fotos: Jürgen Weller

"Wir sind Faust" wird unterstützt von der Schwäbisch Haller Bürgerstiftung "Zukunft für junge Menschen".