In der Bar zum Krokodil - Ab in die wilden 20er   ABENDVERANSTALTUNG

 

Musikalische Revue von Heiko Lippmann und Christian Doll


Der Krieg ist vorbei. In Deutschland stehen die Zeichen auf Aufbruch. Der Lebenshunger ist an jeder Ecke spürbar. In ihrer neuen Revue begeben sich die Freilichtspiele auf eine Zeitreise in die 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Marlene Dietrich, die Comedian Harmonists, Chanson und Schlager, Charleston und Swing – die Musikszene scheint förmlich zu explodieren. Frivol und witzig geht es zu, flirrend und rauschhaft, aufgeladen mit sexuellen Anspielungen und politischen Frechheiten. „In der Bar zum Krokodil“ begleitet acht Figuren in diesem turbulenten Jahrzehnt auf ihrer Suche nach Glück, Liebe und Rausch.

Entwickelt wird diese Uraufführung für die Große Treppe vor St. Michael von Intendant Christian
Doll und dem Komponisten und Musikalischen Leiter Heiko Lippmann. Beide stellten sich bereits
im vergangenen Sommer mit ihrem Erfolgsmusical „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ auf der Großen
Treppe als Musiktheater-Autoren vor.

Uraufführungs-Premiere am 4. August 2018,
20.30 Uhr, Große Treppe vor St. Michael


Musikalische Leitung Heiko Lippmann


Karten buchen

Für die Vorstellung am
 
 

Bis einschließlich 24. Dezember gilt ein Weihnachts-Rabatt von zehn Prozent auf alle nicht-ermäßigten Karten - einfach den Aktionscode "Geschenk2017" eingeben!

Der Komponist und Musikalische Leiter Heiko Lippmann entwickelt die neue Musikalische Revue der Freilichtspiele gemeinsam mit Intendant Christian Doll.

Foto: Gela Megrelidze