Geschichte

Seit 1925 wird in Schwäbisch Hall auf der mehr als 500 Jahre alten Freitreppe vor der Kirche St. Michael professionelles Freilichttheater gespielt. In den ersten Spielzeiten war "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal das einzige Stück, das zur Aufführung kam. Unter Intendant Wilhelm Speidel wurde ab 1949 das Repertoire auch auf andere geistliche und klassische Dramen erweitert. Ab 1968 kamen mit Intendant Achim Plato dann auch Stücke, die weltliche Probleme oder religiös Strittiges aufgriffen hinzu, denn: "Die Treppe führt nicht nur nach oben in den sakralen Bereich, sondern auch nach unten zum Marktplatz und seinem weltlichen Leben."

Das stetig steigende Zuschauerinteresse ermöglichte nach und nach eine Erweiterung der Genres und Spielorte. Ab 1985 wurden auch Stücke für Kinder und Familien inszeniert, zunächst auf der Kleinen Treppe in der Gelbinger Gasse. Im Jahr 1990 war "Jesus Christ Superstar" das erste Musical auf der Großen Treppe vor St. Michael. Weitere Spielorte in den 90er Jahren waren der Theaterkeller am Hafenmarkt und die Theaterscheune im Freilandmuseum Wackershofen. Im 75. Jubiläumsjahr 2000 wurde – mit dem in einer grandiosen Bürgeraktion auf der Kocherinsel "Unterwöhrd" errichteten Haller Globe Theater – ein aufsehenerregender Shakespeare-Theaterbau geschaffen. Als Provisorium errichtet, fand das dreistöckige Freilicht-Rundtheater schnell einen Weg in die Herzen vieler Zuschauer in Schwäbisch Hall und weit über die Region hinaus. In sechzehn Spielzeiten fanden dort über 50 Produktionen mit insgesamt über einer Viertelmillion Besuchern statt.

Unter der Intendanz von Christoph Biermeier wurden die Freilichtspiele dann mehr und mehr zu einer ganzjährigen Institution. Theaterpädagogik, Klassenzimmerstücke, Projekte mit den verschiedensten gesellschaftlichen Gruppierungen, ein internationales Jugendtheaterfestival, sowie Kooperationen und Koproduktionen mit angesehenen Festivals und Bühnen erweiterten stetig das Angebot. Dazu kam ab 2012 auch ein kleines Winterprogramm in der Haalhalle. Das letzte Jahr der Intendanz von Christoph Biermeier sollte auch die letzte Spielzeit im Haller Globe Theater sein: Nach zahlreichen Verlängerungen der befristeten Zulassung und immer eingeschränkteren Nutzungsmöglichkeiten beschloss der Haller Gemeinderat im Sommer 2016 die Errichtung eines festen Theaterbaus an selber Stelle.

Seit der Spielzeit 2017 stehen die Freilichtspiele Schwäbisch Hall unter der Künstlerischen Leitung von Christian Doll. Neben großen Schauspielklassikern und bekannten Musicals werden unter seiner Intendanz auch regelmäßig eigene Stoffe für die Große Treppe vor St. Michael entwickelt, darunter das Schauspiel "Brenz 1548" (2017) und die musikalische Revue "In der Bar zum Krokodil - Ab in die wilden 20er“ (2018/19).

Ein Meilenstein in der Geschichte der Freilichtspiele wird der 29. März 2019 sein, an dem das Neue Globe, der neue Theaterbau auf dem Unterwöhrd, offiziell eröffnet wird. Dank eines verschließbaren Daches und der Temperierbarkeit des Innenraums ermöglicht das Neue Globe nun auch Vorstellungen bei schlechtem Wetter, im Frühjahr, Herbst und Winter.

Die Intendanten der Freilichtspiele Schwäbisch Hall

1925/26: Robert Braun

1926 bis 1938: Else Rassow

1948 bis 1969: Wilhelm Speidel

1969 bis 2003: Achim Plato

2003 bis 2016: Christoph Biermeier

2017 bis heute: Christian Doll

Die Aufführungen von 1925 bis heute

1925

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Robert Braun

1926

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Robert Braun

1927

keine Freilichtaufführungen

1928

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Else Rassow
nach der Inszenierung von Robert Braun

1929

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Else Rassow

1930

keine Aufführungen

1931

keine Aufführungen

1932

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Else Rassow

1933

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Else Rassow

1934

keine Aufführungen

1935

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Else Rassow

1936

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Else Rassow

1937

Der Baumeister Gottes
von Paul Wanner
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Paul Wanner
Regie: Else Rassow

1938

Der Baumeister Gottes
von Paul Wanner
Regie: Else Rassow
nach der Inszenierung von Wilhelm Speidel

1939

Bettler ums Reich
von Paul Wanner
Regie: Wilhelm Speidel

1940 - 1948

keine Aufführungen

1949

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1950

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1951

Die Braut von Messina
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1952

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Wilhelm Speidel

Die Braut von Messina
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

1953

Die Nibelungen
von Friedrich Hebbel
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1954

Das Haller Spiel von der Passion
von Bernt von Heiseler
Regie: Wilhelm Speidel

Der Prozess der Jeanne d’Arc
von Thierry Maulnier
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1955

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

Die Braut von Messina
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

Der Prozess der Jeanne d’Arc
von Thierry Maulnier
Regie: Wilhelm Speidel

1956

Die Bürger von Calais
von Georg Kaiser
Regie: Wilhelm Speidel

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1957

Florian Geyer
von Gerhart Hauptmann
Regie: Wilhelm Speidel

Der Prozess der Jeanne d’Arc
von Thierry Maulnier
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1958

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1959

Agnes Bernauer
von Eduard Reinacher
Regie: Wilhelm Speidel

Die Braut von Messina
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1960

Mord im Dom
von Thomas Stearns Eliot
Regie: Wilhelm Speidel

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Wilhelm Speidel

1961

Die Malteser
von Bernt von Heiseler
Regie: Wilhelm Speidel

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1962

Egmont
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Wilhelm Speidel

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1963

Hamlet
von William Shakespeare
Regie: Wilhelm Speidel

Egmont
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1964

Der Prozess der Jeanne d’Arc
von Thierry Maulnier
Regie: Wilhelm Speidel

Hamlet
von William Shakespeare
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1965

Wallenstein
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

Der Prozess der Jeanne d’Arc
von Thierry Maulnier
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1966

Die Jungfrau von Orleans
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1967

Die Bürger von Calais
von Georg Kaiser
Regie: Wilhelm Speidel

Wallenstein
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

Die Braut von Messina
von Friedrich Schiller
Regie: Wilhelm Speidel

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Wilhelm Speidel

1968

Antigone
von Sophokles
Regie: Heinz Dietrich Kenter

Der Prozess der Jeanne d’Arc
von Thierry Maulnier
Regie: Georg Hahn

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato
in der Inszenierung von Wilhelm Speidel

1969

Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Kurt Hübner

Das Leben ist ein Traum
von Pedro Calderón de la Barca
Regie: Heinz Dietrich Kenter

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato

1970

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Regie: Kurt Hübner

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato
in der Inszenierung von Wilhelm Speidel

Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Kurt Hübner

1971

Das ruchlose Leben und Ende des
Dr. Johann Faust mit Hanswurst
Regie: Kurt Hübner

Iphigenie auf Tauris
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Robert Freitag

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato

1972

Das Käthchen von Heilbronn
von Heinrich von Kleist
Regie: Kurt Hübner

Das ruchlose Leben und Ende des
Dr. Johann Faust mit Hanswurst
Regie: Kurt Hübner

Das Salzburger Große Welttheater
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato

1973

Der Teufel und der liebe Gott
von Jean-Paul Sartre
Regie: Hans Dietrich Schwarze

Der Diener zweier Herren
von Carlo Goldoni
Regie: Kurt Hübner

Das Käthchen von Heilbronn
von Heinrich von Kleist
Regie: Kurt Hübner

1974

Leben des Galilei
von Bertolt Brecht
Regie: Kurt Hübner

Die Weibervolksversammlung
von Aristophanes
Regie: Achim Plato

1975

Die lustigen Weiber von Windsor
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Jedermann
von Jaspar von Gennep
Regie: Kurt Hübner

Leben des Galilei
von Bertolt Brecht
Regie: Kurt Hübner

1976

Der Besuch der alten Dame
von Friedrich Dürrenmatt
Regie: Kai Braak

Die lustigen Weiber von Windsor
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Leben des Galilei
von Bertolt Brecht
Regie: Kurt Hübner

1977

Amphitryon
von Heinrich von Kleist
Regie: Kai Braak

Die Räuber
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Der Besuch der alten Dame
von Friedrich Dürrenmatt
Regie: Kai Braak

1978

Macbeth
von William Shakespeare
Regie: Kai Braak

Freiheit in Krähwinkel
von Johann Nestroy
Regie: Bruno Felix

Die Räuber
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

1979

Der Widerspenstigen Zähmung
von William Shakespeare
Regie: Hans Gratzer

Italienische Nacht
von Ödön von Horváth
Regie: Achim Plato

Die Räuber
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

1980

Nathan der Weise
von Gotthold Ephraim Lessing
Regie: Kurt Hübner

Turandot
von Paul Wanner
Regie: Achim Plato

Woyzeck
von Georg Büchner
Regie: Hans-Peter Fitzi

1981

Don Juan
von Molière
Regie: Norbert Schwientek

Wallenstein
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Nathan der Weise
von Gotthold Ephraim Lessing
Regie: Kurt Hübner

1982

Die Dreigroschenoper
von Bertolt Brecht/Kurt Weill
Regie: Achim Plato

Der Talisman
von Johann Nestroy
Regie: Bruno Felix

Wallenstein
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

1983

Der Krieg in Troja findet nicht statt
von Jean Giraudoux
Regie: Kai Braak

Don Carlos
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Die Dreigroschenoper
von Bertolt Brecht und Kurt Weill
Regie: Achim Plato

1984

Der Kaufmann von Venedig
von William Shakespeare
Regie: Kurt Hübner

Die venezianischen Zwillinge
von Carlo Goldoni
Regie: Achim Plato

Der Krieg in Troja findet nicht statt
von Jean Giraudoux
Regie: Kai Braak

1985

Der gute Mensch von Sezuan
von Bertolt Brecht
Regie: Carsten Bodinus

Warten auf Godot
von Samuel Beckett
Regie: Helfried Foron

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato

Wie der König zum Mond wollte
von Joachim Knauth
Regie: Willi Händler

1986

Schluck und Jau
von Gerhart Hauptmann
Regie: Achim Plato

Dantons Tod
von Georg Büchner
Regie: Roberto Ciulli

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato

Rumpelröschen
von Birgit Javurek
Regie: Georg Weber

1987

Maria Stuart
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Lumpazivagabundus
von Johann Nestroy
Regie: Bruno Felix

Die Bremer Stadtmusikanten
nach den Gebrüdern Grimm von Kurt Sternik
Regie: Kurt Sternik

1988

Was ihr wollt
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Hexenjagd
von Arthur Miller
Regie: Lis Verhoeven

Tartuffe
von Molière
Regie: Bruno Felix/Kurt Sternik

Rabautz
von Paul Hertel/Rowitha Egli
Regie: Helfried Foron

1989

Das Haller Welttheater
von Oliver Storz
Regie: Bruno Felix

Marat/Sade
von Peter Weiss
Regie: Achim Plato

Was ihr wollt
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer
nach Michael Ende
Regie: Gerd Friedrich

1990

Jesus Christ Superstar
von Andrew Lloyd Webber/Tim Rice
Regie: Achim Plato

Leonce und Lena
von Georg Büchner
Regie: Roberto Ciulli

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato

Gesucht: Robin Hood!
von Curt Werner/Thomas Enzinger/
Robert Owen Edwards/Hans-Wolfgang Bleich
Regie: Helmut Schorlemmer

1991

Wilhelm Tell
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Die Irre von Chaillot
von Jean Giraudoux
Regie: Kai Braak

Jesus Christ Superstar
von Andrew Lloyd Webber/Tim Rice
Regie: Achim Plato

Jim Knopf und die Wilde 13
nach Michael Ende
Regie: Gerd Friedrich

1992

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Andorra
von Max Frisch
Regie: Lis Verhoeven

Wilhelm Tell
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Alice im Land der Wunder
von Curt Werner/Hans-Wolfgang Bleich/Robert Owen Edwards
Regie: Wilhelm Schorlemmer

1993

Evita
von Andrew Lloyd Webber/Tim Rice
Regie: Achim Plato

Die Geschichte vom braven Soldaten Schwejk
nach Jaroslav Hašek
von Robert Gillner
Regie: Bruno Felix

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Pinocchios Abenteuer
nach Carlo Collodi von Otto Gerbig
Regie: Oliver Konrad

1994

Der fröhliche Weinberg
von Carl Zuckmayer
Regie: Helmut Schorlemmer

Beckett oder die Ehre Gottes
von Jean Anouilh
Regie: Achim Plato

Evita
von Andrew Lloyd Webber/Tim Rice
Regie: Achim Plato

Das Dschungelbuch
nach Rudyard Kipling
von Otto Gerbig
Regie: Oliver Konrad

1995

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Achim Plato

Herr Puntila und sein Knecht Matti
von Bertolt Brecht
Regie: Kai Braak

Der fröhliche Weinberg
von Carl Zuckmayer
Regie: Helmut Schorlemmer

Das Dschungelbuch
nach Rudyard Kipling
von Otto Gerbig
Regie: Oliver Konrad

1996

Im Weißen Rössl
von Ralph Benatzky/Robert Stolz/
Bruno Granichstaedten/Robert Gilbert
Regie: Achim Plato

Amadeus
von Peter Shaffer
Regie: Kurt Sternik

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Achim Plato

Papagenas Zauberflöte
nach Wolfgang Amadeus Mozart
von Michael Fuchs/Curt Werner
Regie: Helmut Schorlemmer

1997

Hamlet
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Der Besuch der alten Dame
von Friedrich Dürrenmatt
Regie: Helmut Schorlemmer

Im Weißen Rössl
von Ralph Benatzky/Robert Stolz/
Bruno Granichstaedten/Robert Gilbert
Regie: Achim Plato

Papagenas Zauberflöte
nach Wolfgang Amadeus Mozart
von Michael Fuchs/Curt Werner
Regie: Helmut Schorlemmer

1998

Der Glöckner von Notre-Dame
nach Victor Hugo
von Achim Plato
Regie: Achim Plato

Nathan der Weise
von Gotthold Ephraim Lessing
Regie: Friedo Solter

Hamlet
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Der Räuber Hotzenplotz
nach Otfried Preussler
Regie: Gerd Friedrich

1999

Die Jungfrau von Orleans
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Cyrano – Das Musical
von Koen van Dijk/Ad van Dijk/Curt Werner
Regie: Helmut Schorlemmer

Der Glöckner von Notre-Dame
nach Victor Hugo
Regie: Achim Plato

Der Räuber Hotzenplotz
nach Otfried Preussler
Regie: Gerd Friedrich

2000

König Lear
von William Shakespeare
Regie: Friedo Solter

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato

Cyrano – Das Musical
von Koen van Dijk/Ad van Dijk/Curt Werner
Regie: Achim Plato

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
nach den Gebrüdern Grimm
von Friedrich Karl Waechter
Regie: Gerd Friedrich

Haller Globe Theater:

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)
von Adam Long/Daniel Singer/Jess Winfield
Regie: Georg Büttel

2001

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Achim Plato


D’Artagnan und die 3 Musketiere
von Jérôme Savary/Jean-Loup Dabadie
Regie: Kurt Sternik

Jesus Christ Superstar
von Andrew Lloyd Webber/Tim Rice
Regie: Helmut Schorlemmer

Pippi Langstrumpf
von Astrid Lindgren
Regie: Harald Helfrich

Haller Globe Theater:

Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Achim Plato

Der kleine Horrorladen
von Howard Ashman/Alan Menken
Regie: F. Dion Davis/Robert Young

2002

Kasimir und Karoline
von Ödön von Horváth
Regie: Harald Helfrich

Wilhelm Tell
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Jesus Christ Superstar
von Andrew Lloyd Webber/Tim Rice
Regie: Helmut Schorlemmer

Pippi Langstrumpf
von Astrid Lindgren
Regie: Harald Helfrich

Haller Globe Theater:

Der Widerspenstigen Zähmung
von William Shakespeare
Regie: Helmut Schorlemmer

Der Parasit
von Friedrich Schiller
Regie: Henry Arnold

2003

Der Name der Rose
von Umberto Eco
Regie: Henry Arnold

Schwarzwaldmädel
von Léon Jessel/August Neidhart
Regie: Achim Plato

Wilhelm Tell
von Friedrich Schiller
Regie: Achim Plato

Der Zauberer von Oz
nach Frank L. Baum
von Angela Hundsdorfer/Thomas Unruh
Regie: Angela Hundsdorfer/Thomas Unruh

Haller Globe Theater:

Komödie der Irrungen
von William Shakespeare
Regie: Harald Helfrich

Rosen – Blut – Rot
von William Shakespeare/Curt Werner
Regie: Helmut Schorlemmer

2004

Maria Stuart
von Friedrich Schiller
Regie: Rosee Riggs

Die Comedian Harmonists
von Gottfried Greiffenhagen/Franz Wittenbrink
Regie: Christoph Biermeier

Dracula
nach Bram Stoker
von Michael Heicks/Christoph Biermeier/
Ilona Lenk/Patrick Schimanski
Regie: Michael Heicks

Dogs – Ein Musical über den Hund
von Heiner Kondschak
Regie: Annette Geller

Haller Globe Theater:

Viel Lärm um Nichts
von William Shakespeare
Regie: Christoph Biermeier

Richard III
von William Shakespeare
Regie: Jens Schmidl

2005

Don Carlos
von Friedrich Schiller
Regie: Manfred Weiß

Die Dreigroschenoper
von Bertolt Brecht/Kurt Weill
Regie: Christoph Biermeier

Die Comedian Harmonists
von Gottfried Greiffenhagen/Franz Wittenbrink
Regie: Christoph Biermeier

Dogs – Das Kinder-Kult-Musical
von Heiner Kondschak
Regie: Annette Geller

Haller Globe Theater:

Was ihr wollt
von William Shakespeare
Regie: Rosee Riggs

Schwabenblues. Mei Feld ischt d’ Welt
von Felix Huby/Jürgen Popig
Regie: Erik Gedeon

Die Leiden des jungen Werther
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Christoph Biermeier

2006

Die Comedian Harmonists
von Gottfried Greiffenhagen/Franz Wittenbrink
Regie: Christoph Biermeier

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Christoph Biermeier

Figaro kurz vor der Hochzeit
nach Wolfgang Amadeus Mozart/Lorenzo da Ponte/
Pierre Augustin Caron de Beaumarchais
von Manfred Weiß und Mike Svoboda
Regie: Manfred Weiß

Robin Hood
von Georg Kistner/Patrick Schimanski
Regie: Annette Geller

Haller Globe Theater:

Das Runde muss ins Eckige!
von Heiner Kondschak
Regie: Heiner Kondschak

Der zerbrochene Krug
von Heinrich von Kleist
Regie: Rosee Riggs

Was ihr wollt
von William Shakespeare
Regie: Rosee Riggs

2007

Jedermann
von Hugo von Hofmannsthal
Regie: Christoph Biermeier

Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Rosee Riggs

Jetzt oder Nie – Die Comedian Harmonists, Teil 2
von Gottfried Greiffenhagen
Regie: Christoph Biermeier

Robin Hood
von Georg Kistner/Patrick Schimanski
Regie: Annette Geller/Thomas Unruh

Haller Globe Theater:

Der Mann ohne Vergangenheit
von Aki Kaurismäki
Regie: Christoph Biermeier

Der Geizige
von Molière
Regie: Thomas Goritzki

Schwabenblues. Mei Feld ischt d’ Welt
von Felix Huby/Jürgen Popig
Regie: Erik Gedeon

2008

König Ödipus
von Sophokles
Regie: Christoph Biermeier

Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Rosee Riggs

Glenn Miller – Ein Leben für den Swing
von Georg Kistner/Christoph Biermeier
Regie: Christoph Biermeier

Jetzt oder nie – Die Comedian Harmonists, Teil 2
von Gottfried Greiffenhagen
Regie: Christoph Biermeier

Haller Globe Theater:

Die lustigen Weiber von Windsor
von William Shakespeare
Regie: Thomas Goritzki

Der Gott des Gemetzels
von Yasmina Reza
Regie: Clemens Räthel

Peter Pan
von James Matthew Barrie
Regie: Thomas Unruh

2009

Kabale und Liebe
von Friedrich Schiller
Regie: Donald Berkenhoff

Glenn Miller – Ein Leben für den Swing
von Georg Kistner/Christoph Biermeier
Regie: Sommer Ulrickson/Christoph Biermeier

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Regie: Sommer Ulrickson/Christoph Biermeier

Haller Globe Theater:

Die Geierwally
frei nach Wilhelmine von Hillern
Regie: Thomas Goritzki

Der schlaue Herr Fuchs
frei nach Ben Jonson
von Hartwin Gromes/Felix Huby
Regie: Albrecht Hirche

Peter Pan
von James Matthew Barrie
Regie: Thomas Unruh

2010

Der Besuch der alten Dame
von Friedrich Dürrenmatt
Regie: Christoph Biermeier

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Regie: Sommer Ulrickson/Christoph Biermeier

My Fair Lady
von Frederick Loewe/Alan J. Lerner
Regie: Christoph Biermeier

Glenn Miller – Ein Leben für den Swing
von Georg Kistner/Christoph Biermeier
Regie: Sommer Ulrickson/Christoph Biermeier

Haller Globe Theater:

Wie es euch gefällt
von William Shakespeare
Regie: Donald Berkenhoff

Kurs: Liebe
von Sommer Ulrickson
Regie: Sommer Ulrickson

Die Bremer Stadtmusikanten
nach den Gebrüdern Grimm von Thomas Unruh
Regie: Thomas Unruh

2011

Der Kirschgarten
von Anton Tschechow

Der Besuch der alten Dame
von Friedrich Dürrenmatt

My Fair Lady
von Frederick Loewe/Alan J. Lerner
Regie: Christoph Biermeier

Summer of Love
von Georg Kistner/Christoph Biermeier
Regie: Coy Middlebrook

Haller Globe Theater:

Boston Princes. Die Kennedys - ein amerikanischer Alptraum
von Werner A. Hofer

Der Menschenfeind
von Molière

Die Bremer Stadtmusikanten
nach den Gebrüdern Grimm
von Thomas Unruh

2012

Faust I
von Johann Wolfgang Goethe
Regie: Christoph Biermeier

Sugar- Manche mögen's heiß
von Peter Stone/Jules Styne/Bob Merrill
Regie: Thomas Unruh

Summer of Love
von Georg Kistner/Christoph Biermeier
Regie: Coy Middlebrook

Haller Globe Theater:

Das Ende vom Anfang
von Sean O' Casey
Regie: Christoph Biermeier

Boston Princes
von Werner A. Hofer
Regie: Christoph Biermeier

Black Rider
von Tom Waits/Robert Wilson/William S. Burroughs
Regie: Jochen Schölch

Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung
von Christian Dietrich Grabbe
Regie: Donald Berkenhoff

Das tapfere Schneiderlein
nach den Brüdern Grimm
von Tobias Bungter
Regie: Tobias Bungter

2013

Dantons Tod
von Georg Büchner
Regie: Christoph Biermeier

Faust I
von Johann Wolfgang von Goethe
Regie: Christoph Biermeier

Summer of Love
von Georg Kistner/Christoph Biermeier
Regie: Coy Middlebrook

Im weißen Rössl
von Ralph Benatzky
Regie: Christoph Biermeier

Haller Globe Theater:

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
von Edward Albee
Regie: Klaus Hemmerle

Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben
Koproduktion mit dem Theater Lindenhof Melchingen
Regie: Christoph Biermeier

Shockheaded Peter
Regie: Sommer Ulrickson

König Artus
von Tobias Bungter
Regie: Laura Quarg/Lisa Quarg/Tobias Bungter

2014

Hamlet
von William Shakespeare
Regie: Johanna Schall

Kiss me, Kate
von Cole Porter
Regie: Christoph Biermeier

Im weißen Rössl
von Hans Müller/Erik Charell/Ralph Benatzky
Regie: Christoph Biermeier

Summer of Love
von Christoph Biermeier/Georg Kistner

Haller Globe Theater:

Verlorene Liebesmüh
von William Shakespeare
Regie: Thomas Goritzki

Die Kinder des Olymp
von Jaques Prevert
(Koproduktion mit dem Metropoltheater München)
Regie: Jochen Schölch

Hase Hase
von Coline Serreau
(Gastspiel des Theaters an der Glocksee Hannover)
Regie: Lena Kußmann

Eine Woche voller Samstage
von Paul Maar
Regie: Christian Sunkel

2015

Don Juan
von Moliere
Regie: Thomas Goritzki

The Stairways to heaven
Regie: Christoph Biermeier/Georg Kistner/Coy Middlebrook

Die Tochter des Salzsieders
von Ulrike Schweikert
Regie: Christoph Biermeier

Haller Globe Theater:

Tschick
nach Wolfgang Herrndorf
von Robert Koall

Männer
von Franz Wittenbrink
(Kooperation mit dem Kammertheater Karlsruhe)
Regie: Michael Letmathe

Die Kinder des Olymp
von Jacques Prevert
(Koproduktion mit dem Metropoltheater München)
Regie: Jochen Schölch

Das Sams – Eine Woche voller Samstage
von Paul Maar
Regie: Christian Sunkel

2016

Die Räuber
von Friedrich Schiller
Regie: Thomas Goritzki

Die Tochter des Salzsieders
von Ulrike Schweikert
Regie: Christoph Biermeier

Jesus Christ Superstar
von Andrew Lloyd Webber
Regie: Christoph Biermeier

The Stairways to Heaven
Regie: Christoph Biermeier/Georg Kistner/Doy Middlebrook

Haller Globe Theater:

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
von Eric-Emmanuel Schmitt
Regie: Christoph Biermeier

Viel Lärm um Nichts
von William Shakespeare
Regie: Lee Beagley

Tschick
nach Wolfgang Herrndorf
von Robert Koall
Regie: Silvia Armbruster

Pippi Langstrumpf
von Astrid Lindgren
Regie: Christian Sunkel

2017

Brenz 1548
von Andreas Gäßler
Regie: Christian Doll

Maria, ihm schmeckt's nicht!
von Heiko Lippmann, Max Merker und Christian Doll
Regie: Thomas Winter

Don Camillo und Peppone
nach Giovanni Guareschi
von Gerold Theobalt
Regie: Christian Doll

Haller Theaterzelt:

Die Wahlverwandtschaften
nach Johann Wolfgang von Goethe
von Gunther Heun
Regie: Caroline Stolz

Pinocchio
nach Carlo Collodi
Regie: Max Merker

Blue Moon - Unter dem blauen Mond
Regie: Anne Spaeter

Lachen verboten
von Max Merker und Aaron Hitz

Urbanskirche:

Judas
von Lot Vekemans
Regie: Christian Doll

2018

Saturday Night Fever
von Robert Stigwood und Bill Oakes & Ryan McBryde
Regie: Christopher Tölle

Wilhelm Tell
von Friedrich Schiller
Regie: Christian Doll

In der Bar zum Krokodil - Ab in die wilden 20er
von Heiko Lippmann und Christian Doll
Regie: Ulf Dietrich

Don Camillo und Peppone
nach Giovanni Guareschi
von Gerold Theobalt
Regie: Christian Doll

Haalhalle:

Karsson vom Dach
von Astrid Lindgren
Regie: Eva Veiders

Adolf-Würth-Saal:

Malala - Mädchen mit Buch
von Nick Wood
Regie: Christian Doll