Die Gesellschaft der Freundinnen und Freunde der Freilichtstpiele blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Über 100 Mitglieder und Gäste des Fördervereins feierten am 25. November im Adolf-Würth-Saal der Kunsthalle Würth ihre Jahreshauptversammlung.
Die Bilanz für 2019 kann sich sehen lassen: 298 Mitglieder zählt der Verein nun, 222 Stuhlpatenschaften für das Neue Globe sind insgesamt gezeichnet, 111.000 Euro wurden zur Überweisung auf das Baukonto freigegeben.
Mitglied Walter Döring appellierte die Anwesenden, weiterhin kräftig um Spender*innen für die übrigen 150 Stühle zu werben.
Zum Gelingen einer wunderbaren ersten Spielzeit im Neuen Globe beigetragen hat auch die Gastro-Gruppe, die in der Falstaff Theaterbar bei der Bewirtung der Besucherinnen
und Besucher tatkräftig mithalf und sehr charmant die Freilichtspiele-Theaterfamilie repräsentierte.
Turnusgemäß stand an diesem Abend die Wahl des Vorstands an. Saskia Fürstin zu Hohenlohe-Langenburg, Gründungsmitglied und Präsidentin, übergibt ihr Amt nach 12 Jahren an Thomas Lützelberger.
Vorstandsmitglied Claus Detjen reicht den Stab an Thomas Radek und Monika Sigloch weiter. Sindia Ziehl wird im Amt bestätigt. Die Gesellschaft der Freundinnen und Freunde und die Freilichtspiele danken Fürstin Saskia und Claus Detjen
sehr herzlich für ihr langjähriges, großartiges Engagement und begrüßen freudig das neue Team.

Zurück