Die wilden 20er kehren zurück!

Sonderaktion für die Wiederaufnahme-Premiere der Revue „In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er“: Besucher*innen im 20er-Jahre-Outfit erhalten zwei Karten für den Preis von einer

Nachdem Besucher auf der Große Treppe in den vergangenen Wochen mit dem Musical „Elton John und Tim Rice’s AIDA“ ins alte Ägypten entführt wurden, verwandelt sich die imposante Hauptspielstätte der Freilichtspiele Schwäbisch Hall ab kommendem Donnerstag, 15. August wieder ins turbulente Berlin der zwanziger Jahre. Für acht Vorstellungen kehrt mit der sinnlichen Revue „In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden 20er“ eine der musikalischen Erfolgsproduktionen des Sommers 2018 noch einmal zurück auf die Große Treppe. Neu im Ensemble ist AIDA-Star Rupert Markthaler, der die Rolle des Startenors Hans in der 20er-Jahre-Revue übernimmt. Für die Wiederaufnahme-Premiere am 15. August bieten die Freilichtspiele eine besondere Aktion: Alle Besucher*innen, die im eleganten 20er-Jahre-Outfit an die Abendkasse kommen, erhalten zwei Tickets zum Preis von einem. Karten und weitere Informationen zum Stück gibt es unter www.freilichtspiele-hall.de, an der Tourist Information Schwäbisch Hall sowie unter 0791/751-600.

Sehr musikalisch geht es zu bei der Revue, die Heiko Lippmann und Christian Doll im vergangenen Sommer eigens für die Große Treppe vor St. Michael entwickelt haben. Acht Darstellerinnen erzählen vom wilden und frivolen Treiben in den Berliner Bars, aber auch von Wirtschaftskrise und Machtübernahme durch die Nazis. Das Besondere an der Revue: Sie kommt ganz ohne gesprochene Worte aus, die Geschichten erstehen ganz durch die sinnlichen und poetischen Lieder der Zeit – ein Experiment, für das das Freilichtspiele-Ensemble bei der Premiere im Vorjahr von Presse wie Publikum gefeiert wurde. Dabei sind zahlreiche Songs zu hören, die bis heute populär geblieben sind, wie das von den Comedian Harmonists oft interpretierte Titellied „In der Bar zum Krokodil“ oder „Wenn ich mir was wünschen dürfte“, eines der bekanntesten Lieder aus dem Repertoire von Marlene Dietrich. Dazu kommen aber auch fast vergessene Perlen wie „Lass mich dein Badewasser schlürfen“ oder „Komm mit mir nach Tahiti“. Begleitet wird das Ensemble von einem siebenköpfigen Salonorchester unter Leitung von Heiko Lippmann.

Als Sonderaktion für die Wiederaufnahme-Premiere am 15. August um 20.30 Uhr bieten die Freilichtspiele Besucher*innen, die im 20er-Jahre-Outfit an der Abendkasse erscheinen an, zwei Karten für den Preis von einer zu erwerben. „Wir freuen uns, wenn wir auf diese Weise noch ein wenig mehr von der unvergleichlichen Atmosphäre der 20er Jahre auf dem Haller Marktplatz erleben“, sagt Intendant und Co-Autor Christian Doll. „Entscheidend ist, dass sich die Besucher*innen mit ihrem Outfit Mühe geben und möglichst auch ein zeittypisches Accessoire wie einen Gehstock oder Zylinder an sich tragen.“

Zurück