Großes Eröffnungswochenende im Neuen Globe

Endlich ist es soweit: Am kommenden Wochenende, 29. bis 31. März, findet die mit Spannung erwartete Eröffnung des Neuen Globes, des neuen Theaterbaus der Freilichtspiele Schwäbisch Hall, statt. In gleich fünf Veranstaltungen stellen die Freilichtspiele das Neue Globe erstmalig vor: Das Programm beginnt mit der Eröffnungsgala „Die ganze Welt ist Bühne“, am Freitag um 19 Uhr, die am Sonntag um 11 Uhr wiederholt wird. Am Samstag um 20 Uhr wird dann erstmals im Neuen Globe vor Publikum Theater gespielt: Freilichtspiele-Intendant Christian Doll inszeniert William Shakespeares Komödie „Was ihr wollt“. Eine zweite Vorstellung der Eröffnungsinszenierung findet am Sonntag um 20 Uhr statt. Zwischen Matinée und Theatervorstellung öffnen die Freilichtspiele schließlich am Sonntag von 13 bis 16 Uhr mit einem Tag der offenen Tür die Tore ihres Theaters für interessierte Besucher*innen.

Restkarten fürs Eröffnungswochenende gibt es für die Vorstellung von „Was ihr wollt“ am Sonntag, 31. März, um 20 Uhr. Alle Veranstaltungen im Rahmen des Tags der offenen Tür sind kostenfrei.

 

Eröffnungsgala und –matinée am Freitag und Sonntag

Eingeläutet wird die Eröffnung des Neuen Globes mit einem Auftritt des Großen Siedershofs am Freitag, 29. März ab 18.10 Uhr vor dem Theaterneubau. Ein ungewöhnliches Galaprogramm erwartet die Besucher*innen der Eröffnungsgala „Die ganze Welt ist Bühne“ dann ab 19 Uhr im Neuen Globe. „Wir wollen in diesem neuen Theater ein wirklich räumliches Klangerlebnis vermitteln und damit unsere Musik auch sinnlich erlebbar machen“, beschreibt der Musikalische Leiter der Freilichtspiele, Heiko Lippmann, sein Konzept zur Musikauswahl. Musikbeiträge verschiedenster Genres zeigen die klanglichen und räumlichen Möglichkeiten und Eigenheiten der dreistöckigen Bühne des neuen Theaters. Ein wesentlicher Teil des Programms widmet sich dabei musikalischen Bearbeitungen von Shakespeare-Werken in Musical, Oper, Ballett und Kunstlied.

Als Sänger*innen sind Anja Gutgesell, Vasilios Manis (u.a. bekannt aus „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ auf der Großen Treppe), Richard Resch und Franziska Becker in der Eröffnungsgala zu hören. Begleitet werden sie am Flügel von Heiko Lippmann. Weitere musikalische Beiträge kommen von einem Blechbläserquartett sowie der Formation Son of a Bach, die Werke von Johann Sebastian Bach im Rock- und Metal-Stil neu entdeckt. Als regionale Beiträge sind Adrian Köpf vom Haller Circus Compostelli mit einer Nummer am Vertikal-Seil, Mitglieder des Jugendensembles der Freilichtspiele sowie der Chor des Chorpunkts Dörzbach im Galaprogramm zu erleben.

Um ein möglichst großes Publikum mit der Eröffnungsgala zu erreichen, wird das künstlerische Programm in einer Matinée am Sonntag, 31. März, um 11 Uhr wiederholt. Für diese Matinée gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch eine einzelne Restkarte.

 

Eröffnungspremiere mit Shakespeares „Was ihr wollt“

Als erste Schauspielproduktion in einem Theater, das „Neues Globe“ heißt und in seiner Architektur William Shakespeares berühmtes Londoner Globe Theatre als wesentliche Inspirationsquelle hat, ist es naheliegend, ein Stück des genialen englischen Theatermachers aufzuführen. Festspielintendant Christian Doll wählte dafür das Stück „Was ihr wollt“ aus, die wahrscheinlich erste Komödie, die über 400 Jahren im Londoner Globe gespielt wurde. „’Was ihr wollt’ ist mit Abstand meine Lieblingskomödie von William Shakespeare“, sagt Doll, der bei der Eröffnungspremiere im Neuen Globe auch Regie führen wird. „Sie ist sinnlich, komisch und zugleich voller ambivalenter und tragischer Momente. Für meine Spieler ist es ein großer Spaß, das Stück zu spielen, und ich bin mir sicher, dass sich diese Spielfreude auch ins Publikum transportieren wird. Dabei wird uns das Neue Globe mit seiner Architektur unterstützen, da die Zuschauer auf allen Plätzen ganz nahe am Geschehen sind.“

Die Verwechslungsgeschichte um das Geschwisterpaar Viola und Sebastian, die beide vermeintlich bei einem Schiffbruch ums Leben gekommen sind, setzt eine Verwirrung der Gefühle bei allen sie umgebenden Figuren in Gang, die ihresgleichen sucht. Mit Violas Erscheinen, dieser als Mann verkleideten Frau, werden alle bis dahin geltenden emotionalen Gewissheiten in Frage gestellt. Das Unerklärliche der Liebe tritt durch die Anwesenheit dieses androgynen Wesens deutlich zu Tage, um am Ende ein großes Chaos der Gefühle zu hinterlassen.

Für die Eröffnungspremiere im Neuen Globe vertraut Christian Doll auf viele bekannte Darsteller*innen aus den vergangenen Spielzeiten. So spielten Gunter Heun, Dirk Schäfer, Alice Hanimyan, Natanaël Lienhard, Dirk Weiler, Carl-Ludwig Weinknecht und die Musiker der Band Tante Polly Benjamin Leibbrand und Sebastian Strehler gemeinsam in der Komödie „Don Camillo und Peppone“ auf der Großen Treppe. Martina Maria Reichert war im Vorjahr unter anderem in „Malala – Mädchen mit Buch“ im Adolf-Würth-Saal zu sehen. Neu im Ensemble sind Rika Weniger und Ralph Kinkel, die beide auch im diesjährigen Kinder- und Familienstück „Der Zauberer von Oz“ im Neuen Globe zu erleben sein werden. Das Bühnen- und Kostümbild entwarf Anne Brüssel, die musikalische Leitung übernahm Dominik Dittrich.

 

Tag der offenen Tür am Sonntag – Eintritt frei!

Am Sonntag, 31. März, öffnet sich das Neue Globe von 13 bis 16 Uhr in einem Tag der offenen Tür für interessierte Schwäbisch Haller. Als Highlight des Programms wird die Big Band Schwäbisch Hall um 13 Uhr mit ihrem Auftritt die Außenbühne des Neuen Globes einweihen. Für öffentliche Führungen durch das Freilichtspiele-Team, die von 13.30 Uhr bis 15 Uhr stattfinden, können sich Interessierte vor Ort am Infostand der Freilichtspiele anmelden. Abgerundet wird das Programm durch ein Kinderprogramm mit Bastelstation und Lesungen, ein vom Jugendensemble der Freilichtspiele zum Thema ihres neuen Stücks „Liebe!“ gestaltetes Zelt und eine kleine Ausstellung zum Bühnen- und Kostümbild der Eröffnungsproduktion „Was ihr wollt“. Für das leibliche Wohl sorgt die Falstaff-Bar im Neuen Globe und das Team von 360 GRAD CRÊPES. Alle Veranstaltungen im Rahmen des Tags der offenen Tür sind kostenfrei.

 

Eröffnungswochenende im Neuen Globe - Programmübersicht


Freitag, 29. März

18.10 Uhr Einmarsch des Großen Siedershofs vor dem Neuen Globe

im Anschluss Programm mit dem Großen Siedershof

19 Uhr Eröffnungsgala „Die ganze Welt ist Bühne“ im Neuen Globe

 

Samstag, 30. März

20 Uhr Eröffnungspremiere „Was ihr wollt“ im Neuen Globe

 

Sonntag, 31. März

11 Uhr
Eröffnungsmatinée „Die ganze Welt ist Bühne“ im Neuen Globe

13 – 16 Uhr
Tag der offenen Tür im und rund ums Neue Globe:
- Führungen durchs Neue Globe von 13.30 Uhr bis 15 Uhr
- Big Band Schwäbisch Hall von 13 – ca. 14.45 Uhr auf der Außenbühne
- kleines Kinderprogramm von 13 bis 16 Uhr vor dem Neuen Globe
- und vieles mehr

20 Uhr
Zweite Aufführung von „Was ihr wollt“ im Neuen Globe

Zurück