Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten folgende allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kartenverkauf der Freilichtspiele Schwäbisch Hall e. V. (gültig ab dem 25.6.2020):

Mit dem Kartenkauf werden die AGB anerkannt.

 

Besondere Regelungen in der Corona- Pandemie

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Regelungen.

Grundsätzlich gelten während der Veranstaltung die aktuell gültigen Abstands- und Hygieneregelungen nach der jeweils gültigen Fassung der entsprechenden Landesverordnung gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2.

Wir sind dazu verpflichtet, diese umzusetzen und auf die Einhaltung zu achten. Eine Nichtbeachtung der Regelungen kann zum Ausschluss aus der Veranstaltung führen. Ein Ersatzanspruch entsteht dadurch nicht.
Wir haben ein umfassendes Hygienekonzept zum Schutz unseres Publikums und unserer Mitarbeiter erarbeitet. Sollte durch eine Änderung der Infektionslage und dementsprechend angepasste Verordnungen neue und zusätzliche Maßnahmen notwendig werden, behalten wir uns vor, diese zu ergreifen, bzw. das Hygienekonzept entsprechend anzupassen. Bei der Veranstaltung werden Sie über geltende Regeln informiert. Anweisungen unseres Personals dienen Ihrer Sicherheit und müssen befolgt werden. Unsere AGBs werden regelmäßig den geltenden Verordnungen angepasst. Sollten neue Regelungen eine veränderte Sitzanordnung verlangen, kann es zu einer Neuplatzierung kommen. Sie haben dann keinen Anspruch auf den bisherigen Platz.

Ticketbuchung
Zusammengehörige Tickets (Tische, Doppelsitze, nebeneinander liegende Plätze) darf nur buchen, wer laut Corona- Verordnung zusammensitzen darf, das sind nach momentaner Verordnung Familien oder Mitglieder von maximal 2 Haushalten.

Kartenreservierung & Umtausch

Kartenreservierungen, Umbuchungen und Stornierungen sind in dieser Spielzeit aufgrund der genauen Platzierung leider nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Rücknahme von Karten.

 

Absage und Abbruch von Vorstellungen
Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen aus wichtigem Grund abzusagen, abzubrechen oder zu unterbrechen (z.B. witterungsbedingt, wegen Krankheit oder aus betriebstechnischen Gründen). Eintrittskarten werden - wie bei Freilichtspielen üblich - nur zurückerstattet oder umgetauscht, wenn die Veranstaltung vor Aufführungsbeginn abgesagt werden muss. Die Rückerstattung des Kartenpreises ohne Systemgebühr erfolgt in diesen Fällen bis 8 Tage nach dem Veranstaltungstermin gegen Vorlage oder Einsendung der Originalkarte und unter Angabe von Adresse und Bankverbindung bei der Vorverkaufsstelle, bei der die Karten erworben wurden.

Kartenversand
Karten werden nur gegen Lastschrift zuzüglich 2,50 € Versandkostenanteil versandt. Die Karten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Freilichtspiele Schwäbisch Hall e. V. Der Empfänger trägt das Risiko des Kartenverlustes beim postalischen Versand.

Namen/ Kontaktdaten
Wir sind aufgrund landesrechtlicher Vorgaben zur Erfassung und Speicherung der Sitzplatzbelegung und der Kontaktdaten der Besucher zur Nachverfolgung bei Erkrankungsausbruch verpflichtet, dies geschieht bereits beim Ticketkauf. Hierbei halten wir uns an die geltende Datenschutzverordnung und die Regelungen der entsprechenden Verordnung.

Einlass
Um Warteschlangen und größere Menschenansammlungen zu vermeiden, ist auf den  Eintrittskarten zusätzlich zur Sitzplatznummer auch der zugewiesene Eingang vermerkt.
Bitte beachten Sie diese Informationen und nutzen Sie nur den Ihnen zugewiesenen Ein- bzw. Ausgang.
Kinder unter 3 Jahren haben keinen Zutritt. Das Mitbringen von Hunden, Fahrrädern und Kinderwagen ist nicht gestattet. (Von dieser Regelung ausgenommen sind Blindenhunde.) Sollten Sie nach Beginn der Vorstellung kommen, können Sie nicht mehr mit der Zuweisung der bestellten Plätze rechnen, die Karten verlieren ihre Gültigkeit. Aufgrund der Abstandsregeln und der genauen Platzierung werden wir uns zwar um einen Ersatzplatz und eine Möglichkeit zum Nacheinlass auf Ersatzplätze bemühen, können diese aber nicht garantieren. Eine Rückerstattung der Tickets nach Vorstellungsbeginn ist grundsätzlich nicht möglich.

Einlassbeschränkung aufgrund eines vermuteten Infektionsrisikos
Für Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen und seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die typische Symptome einer Infektion zeigen, ist ein Besuch der Vorstellung nicht gestattet. Eine Kartenrückerstattung ohne Systemgebühr ist in diesem Fall unter Angabe des Grundes nur für die betroffene Person möglich und wenn dies vor der gebuchten Veranstaltung erfolgt. Im Nachhinein können keine Ansprüche geltend gemacht werden.

Alltagsmasken und Abstandsgebot
Bitte tragen Sie beim Betreten und Verlassen (also bei der Kartenkontrolle/bzw. am Einlass) bis zu Ihrem Platz eine Alltagsmaske.
Auf dem Platz/ im Zuschauerraum gilt das allgemeine Abstandgebot von 1,5 m. Bitte beachten Sie dies zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz anderer.

Lautstärke
Es kann bei Vorstellungen kurzzeitig zu Lautstärkepegeln über LAeqT>85dB kommen. Mit gehörgefährdenden Lautstärken muss gerechnet werden.

Ton- und Bildaufzeichnungen
Während der Vorstellung sind das Fotografieren sowie Ton- und Bildaufzeichnungen streng untersagt. Mobiltelefone müssen ausgeschaltet sein.

Alle Treppenvorstellungen werden Open Air gespielt. Wir empfehlen der Witterung entsprechende Kleidung.

Wir behalten uns das Hausrecht vor.