Jugendensemble

Wovon träume ich? Wie stelle ich mir meine Zukunft vor? In welcher Welt, in welcher Gesellschaft möchte ich leben – und was kann ich dafür tun? Wen liebe ich? Was liebe ich? Was gibt meinem Leben einen Sinn?

Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigen wir uns in den Theaterprojekten des Freilichtspiele-Jugendensembles. Theater spielen ist ein großartiger Weg, sich selbst besser oder auch andere ganz neu kennenzulernen und sich auch mal einen Schritt aus der eigenen Komfortzone heraus zu trauen. Gleichzeitig lernen wir im Spiel auch Gedanken, Sichtweisen und Gefühle von Menschen kennen, die uns vielleicht erst mal ganz fremd sind – über die Texte mit denen wir uns beschäftigen, die Figuren, die wir verkörpern oder auch ganz einfach durch das gemeinsame Spiel mit den anderen Jugendensemble-Mitgliedern.

Das Jugendensemble der Freilichtspiele Schwäbisch Hall entwickelt üblicherweise einmal pro Jahr ein neues Projekt.

Probenstart für das nächste Projekt ist Anfang Oktober 2021 und die Premiere im April nach Ostern 2022. Das Jugendensemble trifft sich dafür jeden Freitag zwei Stunden, an ausgewählten Wochenenden und in den Osterferien. Jeder Theaterbegeisterte zwischen 14 und 19 Jahren ist herzlich eingeladen!

Diesjähriges Projekt: Romeo und Julia

Am Donnerstag, den 1. April 2021, liegen um vier Uhr morgens drei hingemetzelte Leichen in einer Familiengruft auf der Limpurgruine der Stadt Verona: Julia Capulet, Tochter der mächtigen Unternehmerfamilie Cecilia und Nero Capulet; ihr Verlobter Paris von Escalus, Neffe des Oberbürgermeisters; sowie Romeo Montague, einziger Sohn der einflussreichen, den Capulets feindlich gegenüberstehenden Unternehmerfamilie Lena und Vittorio Montague.

Die Stadt ist in heller Aufruhr. Im von Vetternwirtschaft, hyperkapitalistischen Strukturen und gewaltsamen Auseinandersetzungen geprägten Verona sind in dieser Woche bereits mehrere Morde und eine mittelalterlich anmutende Verbannung vorgefallen. Sophia Abbracciavento, neue Kripo-Chefin von Verona, hat ihren Posten erst vor einigen Tagen angetreten und hat nun alle Hände voll zu tun: mit Polizeibeamten, die nach 10 Jahren Laissez-Faire unter dem „regierenden“ Oberbürgermeister Prinz Rocco von Escalus ihren Beruf mehr als verlernt haben.

Mehr Infos

Das letzte Projekt des Freilichtspiele-Jugendensembles

Homo Empathicus - Das Hörspiel

Premiere: 20. Mai 2020, Radio StHörfunk
Ursprünglich geplante Bühnen-Premiere: 7. April 2020

"Das Geschlecht ist privat!"
Der Homo Empathicus lebt in einer perfekten Zukunftsgesellschaft. Jeder kann jeden lieben, alle begegnen einander höchst empathisch und respektvoll. Es gibt keine negativen Ausdrücke, dafür sorgt spätestens das Wegsprechende Doktor Osho in seiner Freiluftpraxis. Auch Chris sogenannte Attraktivitätsdifferenzchimäre kann Doktor Osho erfolgreich wegsprechen, denn Chris lernt, dass jedes Mensch unglaublich schön ist.
Ein Supervisor hilft Claudes Unternehmen Konkurrenzdenken loszuwerden, das Ernährende Charlie kümmert sich um ausgewogene Ernährung und Tony das Hygienespezialisierte bedient mit Freude an seiner Berufung die Exkrementanalysemaschine, um die bestmögliche Darmflora für seine Mitmenschen zu ermöglichen.
Doch dann tauchen Adam und Eva auf, auffallend männlich und weiblich gekleidet, saufend und sich schlagend...und bringen die Idylle ins Wanken.

Eigentlich als Bühnenprojekt für das Jugendensemble im Jahre 2019/20 vorgesehen, beschäftigten sich die 25 Jugendlichen seit Oktober 2019 mit dem Stück von Rebekka Kricheldorf. Jede Woche und ein Wochenende lang wurde fleißig geprobt, bis im März die große Enttäuschung kam: alles abgesagt, einschließlich Premiere, bis auf weiteres.
Damit wollten das Leitungsteam bestehend aus Jennifer Sittler (Theaterpädagogik) und Julia Graetz (FSJ) und die Jugendlichen sich aber nicht zufrieden geben. Alternativen wurden gesucht, gefunden und innerhalb von wenigen Wochen stellte das kleine Team etwas völlig Neues auf die Beine: Homo Empathicus - Das Hörspiel.
Aufgenommen wurde bei jedem zu Hause, kommuniziert über die Sprachchatplattform "Discord". So lange, bis jede einzelne Aufnahme im Kasten und das Hörspiel fertig geschnitten wurde.

Das Ergebnis kann sich hören lassen.

Links zu "Homo Empathicus"

Hier geht's zum Hörspiel – auf Soundcloud oder bei Radio StHörfunk

Radio-Interview bei StHörfunk – Jennifer Sittler, Julia Graetz, Ben Kindermann und Rebekka Benz sprechen über das Hörspiel

Proben für "Homo Empathicus"– Verena Köger vom Haller Tagblatt war vor Corona im Januar zu Besuch bei den Proben

Links zu vergangenen Produktionen des Freilichtspiele-Jugendensembles

"Liebe!"

Jugendensemble spielt "Liebe!" – Verena Köger war Anfang März zu Gast bei den Proben zu "Liebe!"

Jugendensemble: „Sorry, aber ich fühle ganz anders“ – Kerstin Vlcek besuchte die Premiere der Produktion in der Haalhalle.

"Wir sind Faust"

Das Jugendensemble probt für "Haller Faust" – Kathrin Knaack war zu Besuch bei der ersten gemeinsamen Probe des Jugendensembles mit der Theater AG des Sonnenhofs im März 2018

Theater: den eigenen "Faust" entdecken – Janina Nagy erlebte im April 2018 eine der ersten choreografischen Proben der Szene "Faust begegnet Gretchen"

Die Denkbox hat sich geöffnet – Verena Köger war in unserer Endprobenphase Anfang Oktober 2018 dabei und sprach mit Regisseurin Martina Maria Reichert, Co-Regisseurin Gina Schaefer und Schauspielerin Christine Dorner

"Alles was dein Herz begehrt"

"Es geht ab hinter der Bühne" – Das Haller Tagblatt berichtete von den vielen MitarbeiterInnen hinter der Bühne, die das Projekt „Alles was dein Herz begehrt“ ermöglichten: Regisseurin Martina Maria Reichert (42), Regieassistent Constantin Reutter (17), Kostümbildnerin Jule Matysik (22), Bühnenbildnerinnen und Requisiteurinnen Gina Schaefer und Anastasia Reutter (19), Bühnenmalerin Zoe Hölzel (19) und Techniker und Bühnenbildner Jürgen Müller.

Ein Potpourri an Antworten auf LebensfragenMaya Peters vom Haller Tagblatt besuchte die Premiere von "Alles, was Dein Herz begehrt"

Kontakt

Jennifer Sittler
Theaterpädagogik und Dramaturgie

Freilichtspiele Schwäbisch Hall e.V.
Im Haal 14
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0160-5055520

E-Mail schreiben