Volksstück von Ödön von Horváth

Geschichten aus dem Wiener Wald

Über uns webt das Schicksal Knoten in unser Leben.

Horváth gilt als der Erfinder des neuen Volksstücks, sozialkritische Zeitstücke, die anhand von Einzelschicksalen gesellschaftliche Notstände aufzeigen. In einer ganz eigenen Form von Kunstdialekt gelingt es ihm, den Alltag der „kleinen Leute“ zu schildern, die aus Not, Lebens- und Zukunftsangst kriminell und böse werden. Hinter einer Fassade von Rührseligkeit und gemütlich-seelenvollem Kitsch lauern Gemeinheit und Brutalität. Das Werk „Geschichten aus dem Wiener Wald" ist neben seinen großen Erzählungen „Der ewige Spießer“ und „Jugend ohne Gott“ sein bekanntestes. Es erzählt von Marianne, die auf Drängen ihres Vaters den abstoßend brutal-bigotten Fleischer Oskar heiraten soll. Sie jedoch lässt die arrangierte Verlobung platzen, versucht ihr Glück beim flotten Kleinganoven Alfred, bekommt ein Kind, er nötigt sie, als Tänzerin in einer Nacktshow aufzutreten, dort wird sie von Vater und Nachbarn entdeckt und endgültig verstoßen. Das Kind ist solange bei Alfreds Mutter und Großmutter untergebracht. Zuletzt versucht die Kioskbesitzerin Valerie eine Versöhnung herbeizuführen, Vater und Tochter und Kindsvater Alfred wollen das Kind abholen, dieses ist aber an einer Lungenentzündung gestorben: Die Großmutter hatte absichtlich das verschwitzte Kind, den „Bankert“, im kalten Luftzug schlafen gelegt.

Alfred Dominik Hartz
Marianne Mira Huber
Zauberkönig Dirk Weiler
Valerie Franziska Becker
Oskar Martin Maecker
Die Mutter Martina Reichert
Die Großmutter / Der Conferencier Christine Dorner
Der Hierlinger Ferdinand / Havlitschek / Mister Mario Gremlich
Rittmeister / Baronin Claudius Freyer
Erich / Helene Ralph Kinkel
Bandoneon Karin Eckstein

Regie Christian Doll
Bühne und Kostüme
Cornelia Brey
Musik Karin Eckstein
Dramaturgie
Franz Burkhard
Regieassistenz
Anna-Carina Pilzecker
Ausstattungsassistenz
Keren Korman

Termine

11. Juni Premiere
weitere Vorstellungen: 23.,24.,25 August
jeweils 20:00 Uhr

Dauer: 2 Stunden 40, incl. einer Pause

Spielort

Neues Globe

Trailer

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Komödie von William Shakespeare
Neues Globe
WA-Premiere: 11. August
Neues Globe
21. August
101 Jahre Piazzolla!
Konzert
Neues Globe
21 August
Galakonzert auf der Großen Treppe
Große Treppe
26. August
Musikalische Hommage
Neues Globe
WA-Premiere: 30. August
Beginnen Sie das Jahr mit einem winterlichen Highlight
Neues Globe
Premiere: 31.12.2022