Volksstück von Ödön von Horváth

Geschichten aus dem Wienerwald

Über uns webt das Schicksal Knoten in unser Leben.


Horváth gilt als der Erfinder des neuen Volksstücks, sozialkritische Zeitstücke, die anhand von Einzelschicksalen gesellschaftliche Notstände aufzeigen. In einer ganz eigenen Form von Kunstdialekt gelingt es ihm, den Alltag der „kleinen Leute“ zu schildern, die aus Not, Lebens- und Zukunftsangst kriminell und böse werden. Hinter einer Fassade von Rührseligkeit und gemütlich-seelenvollem Kitsch lauern Gemeinheit und Brutalität. Die Geschichten aus dem Wienerwald ist neben seinen großen Erzählungen „Der ewige Spießer“ und „Jugend ohne Gott“ sein bekanntestes Werk. Es erzählt von Marianne, die auf Drängen ihres Vaters den abstoßend brutal-bigotten Fleischer Oskar heiraten soll. Sie jedoch lässt die arrangierte Verlobung platzen, versucht ihr Glück beim flotten Kleinganoven Alfred, bekommt ein Kind, er nötigt sie, als Tänzerin in einer Nacktshow aufzutreten, dort wird sie von Vater und Nachbarn entdeckt und endgültig verstoßen. Das Kind ist solange bei Alfreds Mutter und Großmutter untergebracht. Zuletzt versucht die Kioskbesitzerin Valerie eine Versöhnung herbeizuführen, Vater und Tochter und Kindsvater Alfred wollen das Kind abholen, dieses ist aber an einer Lungenentzündung gestorben: Die Großmutter hatte absichtlich das verschwitzte Kind, den „Bankert“, im kalten Luftzug schlafen gelegt.


Regie
Christian Doll

Termine

10. Juni öffentl. Generalprobe, 11. Juni Premiere
12.,17.,19.,28.,29.,30. Juni
1.,2., Juli, 5.,6.,23.,24.,25 August
jeweils 20:00 Uhr
7. August, 17:00 Uhr

Spielort

Große Treppe

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Doku-Schauspiel zur familiären NS‑Aufarbeitung
Von Jennifer Sittler
Neues Globe
10. und 11. Dezember, 15. März
Eine Art Krippenspiel für die ganze Familie von Norbert Ebel
Ab 4 Jahren
Neues Globe
15., 16. und 17. Dezember
Eine komödiantisch-poetische Weihnachtsgeschichte mit viel Lametta
Ab 8 Jahren
Neues Globe
19. Dezember
Weihnachtskomödie von Patrick Barlow
Verschoben auf Dezember nächsten Jahres
Szenischer Vaudeville-Chansonabend von Fabian Egli
Neues Globe
28. Dezember
Musikalische Hommage
Neues Globe
30. und 31. Dezember
Beginnen Sie das Jahr mit einem winterlichen Highlight
Neues Globe
5. bis 9. Januar 2022
Spielclub-Kooperation Spätlese & Frühlese
Neues Globe
31. Januar
Musikalischer Abend mit Kerstin Marie Mäkelburg
Neues Globe
4. und 5. Februar
Tragikomödie nach dem Roman von Ödön von Horváth
Neues Globe
9. Februar