Ein deutsches Musical von Tom van Hasselt

Bühnenschwestern

Kira und Luna sind Zwillingsschwestern. Aber sie könnten verschiedener nicht sein: Während Kira den Broadway und die Show liebt und das deutsche Feuilleton hochnäsig findet, arbeitet Luna als Dramaturgin am Staatstheater und hält das Abendland für gefährdet durch den seichten Quatsch, den ihre Schwester macht. Durch einen familiären Todesfall kommt ans Licht, dass es einen Großvater gab, der in den 20er Jahren Lieder geschrieben hat und dann vergessen wurde. So kann mit der eigenen Familiengeschichte auch die deutsche Kultur- und Theater-Geschichte aufgearbeitet werden. Dafür gehen Franziska Becker und Nini Stadlmann durch drei Jahrhunderte und geben ungefähr alles zum Besten, was man musikalisch auf der Bühne machen kann: Broadway, Chansons, Anti-Kommerz-Songs, Neue-Musik-Performances, Schlager und die Operette zur Rettung Opas. Kira und Luna haben ihren je eigenen Musikgeschmack und merken erst im Laufe der Suche nach den eigenen Wurzeln, dass gerade die Mischung den Reiz ausmacht.

Mit Franziska Becker, Nini Stadlmann
Text und Musik Tom van Hasselt
Regie
Brian Bell

Termine

19. und 20. November, jeweils 19:30 Uhr

Spielort

Neues Globe

Es spielt

Franziska Becker

->

Franziska Becker übernahm sowohl im Musiktheater als auch im Sprechtheater bereits unzählige Hauptrollen großer Produktionen, u. a. als Lisa Wartberg im Musical „Ich war noch niemals in New York“ im Hamburger Operettenhaus, als Tanja in „Mamma Mia“ am Stuttgarter Palladium Theater oder in der Titelrolle in „Kiss me Kate“ an der Wiener Volksoper. Weitere Stationen waren das Theater des Westens, das Deutsche Theater München und das Salzburger Landestheater. 2016 wurde sie für ihre schauspielerischen Leistungen bei den Gandersheimer Domfestspielen mit dem "Roswitha-Ring" ausgezeichnet und erhielt 2018 den "Deutschen Musical Theater Preis". Bei den Freilichtspielen wird sie in der Sommerspielzeit 2021 erneut in den Wiederaufnahmen von "Eine Sommernacht" und der musikalischen Komödie „Ewig Jung“ zu sehen sein.

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes
Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal
Große Treppe
Wiederaufnahme-Premiere: 28. Juli
Musikalische Hommage
Neues Globe
Generalprobe
Musikalische Hommage
Neues Globe
Premiere: 31. Juli
Parkbühne am Neuen Globe
8. August
Musikalische Hommage
Große Treppe
29. August
Eine Hommage an Buster Keaton
Neues Globe
Premiere: 9. September
Schauspiel von Duncan Macmillan und Jonny Donahoe
Neues Globe
1. und 2. Oktober, 30. und 31. März
Schauspielsolo von und mit Michael Miensopust
Neues Globe
6. und 7. Oktober
Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
Neues Globe
9. Oktober
Tanztheater von Johanna Richter
Neues Globe
28., 29. und 30. Oktober