Ingrid Schwarz und Yael de Vries

Da Yodla

Da Yodla sind die zwei Powerfrauen Ingrid Schwarz und Yael de Vries, die gewürzt mit abgefahrener bayröischer Jodelkunst ihre eigenen Kompositionen durch alle trendigen Musikstile wie Pop, Rock, Funk und Tango jagen. "Jodeln geht direkt ins Herz, macht Laune, kann aber auch unheimlich berühren", so Yael de Vries, die geradewegs aus der jodelverrückten Schweiz kommt. Aber auch ihre Partnerin Ingrid Schwarz liebt das Jodeln aus vollem Herzen. „Für mich ist das Jodeln eine uralte Form der Improvisation ähnlich dem Scat Gesang. Diese Singtradition setzt in uns eine emotionale Power frei, die wir gezielt in unseren Songs nutzen.“

Da Yodla kreieren mit ihrer mutigen anarchistischen Herangehensweise einen ureigenen Sound, der über das leidenschaftliche Jodeln zu einem ganz neuen Musik-Stil führt.

Heraus kommt geballte klingende Energie, die die Welt so noch nicht gehört hat!

Zu ihrer neuen Single

 

Information und Anmeldung: info@hoelzerdesign.de

Termin

24. Februar, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Stunde 10, keine Pause

Spielort

Neues Globe

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Spielclub-Kooperation Spätlese & Frühlese
Neues Globe
31. Januar
Musikalischer Abend mit Kerstin Marie Mäkelburg
Neues Globe
4. und 5. Februar
Tragikomödie nach dem Roman von Ödön von Horváth
Neues Globe
9. Februar
von Samuel Beckett
Neues Globe
16. Februar
von Tom Gerber nach Motiven aus »Ein Sommernachtstraum« und »Der Widerspenstigen Zähmung«
Neues Globe
17. Februar
nach Lessings "Nathan der Weise"
Neues Globe
19. Februar
Ingrid Schwarz und Yael de Vries
Neues Globe
24. Februar
Musikalischer Soloabend mit Stefanie Dietrich
Neues Globe
26. Februar
Pekingoper im Taschenformat nach dem Bilderbuch von Chen Jianghong
Ab 6 Jahren
Neues Globe
27. Februar 2022
Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ
(dieser Satz ist ein Palindrom)
Von und mit Martin Maecker
Neues Globe
10. März