Schauspiel von Nino Haratischwili

Der Herbst der Untertanen

Gastspiel Theater Wien

Seit Wochen tobt zum wiederholten Male ein Bürgerkrieg. Über den Verbleib des Hausherrn, General und erster Mann im Staat und seiner Gattin ist nichts bekannt. Fast alle Hausangestellte haben die Flucht ergriffen. Einzig Rina, die alte Köchin, Kaela, die Haushälterin und eine junge Aushilfe, ein Flüchtlingsmädchen, sind geblieben. Während draußen die Schüsse fallen begegnen sich die drei von Kriegen gezeichneten Frauen in gnadenloser Grausamkeit. Ein existenzielles Spiel um Herrschaft und Würde beginnt, um alte und neue Ordnung und es zeigt sich, wie rasch gesellschaftliche Rollen sich in ihr Gegenteil verkehren können. Aus Spiel wird Ernst und aus Ernst wird Spiel.
Nino Haratischwili ist als Theaterautorin und Regisseurin überaus erfolgreich und mit ihren Romanen "Das Achte Leben (für Brilka)" und "Die Katze und der General" einem breiten Publikum bekannt. In Schwäbisch Hall war sie 2020 Comburg-Stipendiatin.

Mit Christine Dorner, Tonia Fechter, Katharina Schumacher
Regie Michael Gruner
Bühne und Kostüme Alina Amman

Termin

12. März, 19:30 Uhr

Dauer: 1 Stunde 20, keine Pause

Spielort

Neues Globe

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Spielclub-Kooperation Spätlese & Frühlese
Neues Globe
31. Januar
Musikalischer Abend mit Kerstin Marie Mäkelburg
Neues Globe
4. und 5. Februar
Tragikomödie nach dem Roman von Ödön von Horváth
Neues Globe
9. Februar
von Samuel Beckett
Neues Globe
16. Februar
von Tom Gerber nach Motiven aus »Ein Sommernachtstraum« und »Der Widerspenstigen Zähmung«
Neues Globe
17. Februar
nach Lessings "Nathan der Weise"
Neues Globe
19. Februar
Ingrid Schwarz und Yael de Vries
Neues Globe
24. Februar
Musikalischer Soloabend mit Stefanie Dietrich
Neues Globe
26. Februar
Pekingoper im Taschenformat nach dem Bilderbuch von Chen Jianghong
Ab 6 Jahren
Neues Globe
27. Februar 2022
Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ
(dieser Satz ist ein Palindrom)
Von und mit Martin Maecker
Neues Globe
10. März