Musical / Buch und Liedertexte von Howard Ashman, Musik von Alan Menken, nach dem Film von Roger Corman

Der kleine Horrorladen

Don’t Feed the Plants!

Die fleischfressende Pflanze Audrey II, einst um Kunden anzulocken ins Floristenschaufenster gestellt, will die Weltherrschaft an sich reißen. Mit genügend Blut und Menschenfleisch gefüttert gedeiht sie prächtig, ihre Gier ist so enorm wie ihre Sangeslust, und so gelingt es ihr, sich sämtliche Protagonisten einzuverleiben. Dieses wundersam trashige Musical, das nicht zuletzt dank seiner rockig fetzigen Songs auf vielen Bühnen große Erfolge verbuchte, entwickelt sich scheibchenweise vom Sozialdrama aus dem heruntergekommenen Blumenladen in der armen Vorstadt zum menschheitsbedrohenden Horrorfilm. Eine schrille Alienkomödie, in der Liebe und Eifersucht auch in Not und Armut florieren, und in der den nahrhaften Menschenwesen neben einem rasanten sozialen Aufstieg, neuem Reichtum und ihrem lang ersehnten „Häuschen irgendwo im Grünen“ allerhand blüht.


Musikalische Leitung
Heiko Lippmann
Regie
Thomas Goritzki
Bühne und Kostüme Heiko Mönnich

Termine

7. Juli öffentl. Generalprobe, 8. Juli Premiere
10.,12.,13.,14.,15.,16., Juli
7.,9.,10.,11.,12.,13.,14.,16.,17.,18.,19.,20. August
Jeweils 20:30 Uhr

Spielort

Große Treppe

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Doku-Schauspiel zur familiären NS‑Aufarbeitung
Von Jennifer Sittler
Neues Globe
10. und 11. Dezember, 15. März
Eine Art Krippenspiel für die ganze Familie von Norbert Ebel
Ab 4 Jahren
Neues Globe
15., 16. und 17. Dezember
Eine komödiantisch-poetische Weihnachtsgeschichte mit viel Lametta
Ab 8 Jahren
Neues Globe
19. Dezember
Weihnachtskomödie von Patrick Barlow
Verschoben auf Dezember nächsten Jahres
Szenischer Vaudeville-Chansonabend von Fabian Egli
Neues Globe
28. Dezember
Musikalische Hommage
Neues Globe
30. und 31. Dezember
Beginnen Sie das Jahr mit einem winterlichen Highlight
Neues Globe
5. bis 9. Januar 2022
Spielclub-Kooperation Spätlese & Frühlese
Neues Globe
31. Januar
Musikalischer Abend mit Kerstin Marie Mäkelburg
Neues Globe
4. und 5. Februar
Tragikomödie nach dem Roman von Ödön von Horváth
Neues Globe
9. Februar