Kinder- und Familienstück nach dem Roman von Frank L. Baum. Fassung von Eva Veiders, Liedtexte von Michael Ruchter

Der Zauberer von Oz

Wie aufregend wäre es, plötzlich in einem zauberhaften Traumland aufzuwachen? In dem Zwerge, Hexen und Zauberer leben und Tiere sprechen können! Genau das passiert der jungen Dorothy. Im fantastischen Land Oz schließt sie Freundschaft mit einem Löwen ohne Mut, einer Vogelscheuche ohne Verstand und einem Blechmann ohne Herz. Gemeinsam machen sie sich auf die abenteuerliche Reise zum mächtigen Zauberer von Oz. Dabei müssen Dorothy und ihre Freunde dann doch jede Menge Mut, Verstand und Herz beweisen!

Regie Eva Veiders
Musikalische Leitung Michael Ruchter
Bühne und Kostüme Kathrin Hauer
Dramaturgie Florian Götz
Lichtdesign „Gahle Lichttechnik“: Christof Gahle
Regieassistenz Anastasia Reutter
Ausstattungsassistenz Anna Jacob

Dorothy Mona Georgia Müller
Tante Em, Nordhexe, Zaubermaus, Westhexe Rika Weniger
Onkel Henry, Munchkin, Löwe Frerk Brockmeyer
Munchkin, Vogelscheuche Ralph Kinkel
Blechmann, Bürgermeister von Munchkin City Rouven Stöhr
Munchkin, Wächter, Affe, Oz Michael Ruchter

 

Rezensionen

Die Botschaft des Stückes, nämlich die Bedeutung von Freundschaft, ist sensibel herausgearbeitet und auch für die jungen Besucher klar verständlich. Der tosende, lang anhaltende Applaus ist verdient. Wer einen vergnüglichen Familienausflug ins Auge fasst, sollte einen Besuch im Haller Globe Theater in Erwägung ziehen. Aber Achtung: Es wird heftig glitzern – und donnern.
Maja Peters, Haller Tagblatt

Termine

Premiere 25. Mai, 15 Uhr
Weitere Vorstellungen 27., 28. Mai, 2.-4., 9.-12., 16., 17., 23.-25. Juli, jeweils 10 Uhr
13., 21. Juli, 4., 6., 28., 29. August, jeweils 15 Uhr

Spielort

Neues Globe

Fotos

Ensemble

Frerk Brockmeyer

->

Der gebürtige Oldenburger Frerk Brockmeyer war zwanzig Jahre lang als festes Ensemblemitglied im Landestheater Coburg, den Stadttheatern in Bremerhaven und Gießen, am Theater Paderborn sowie zuletzt am Theater Regensburg engagiert. In Regensburg war er u. a. in der Titelrolle von Anton Tschechows „Platonow“ zu sehen und wurde 2016 für seine Rolle als Dave im Schauspielmonolog „NippleJesus“ mit dem Publikumspreis der Bayerischen Theatertage ausgezeichnet. Seit 2017 arbeitet er als freier Schauspieler. In seinem ersten Engagement bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall ist er als Löwe in „Der Zauberer von Oz“ sowie als Dünner Vetter im „Jedermann“ zu erleben.

Ralph Kinkel

->

Ralph Kinkel gibt in dieser Spielzeit als Sir Andrew Blassbacke in „Was ihr wollt“ und als Vogelscheuche in „Der Zauberer von Oz“ sein Debüt bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall. Er wurde 1990 als Sohn einer banater-schwäbischen Aussiedlerfamilie in Regensburg geboren. Von 2009 bis 2013 studierte er an der Universität Mozarteum in Salzburg und wurde mit seinem Jahrgang mit dem Ensemblepreis des 21. Treffens deutscher Schauspielstudierender ausgezeichnet. Kinkel gastierte u. a. am Staatstheater Stuttgart, am Salzburger Landestheater, am Theater der Jugend in Wien und am Theater Erlangen. Von 2014 bis 2017 war er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Braunschweig. Seit 2017 ist er als freier Schauspieler tätig.

Mona Georgia Müller

->

Die Darstellerin der Dorothy im Kinder- und Familienstück „Der Zauberer von Oz“ ist mit 24 Jahren die jüngste Schauspielerin im diesjährigen Ensemble der Freilichtspiele Schwäbisch Hall. Mona Georgia Müller beendet in diesem Sommer ihre Ausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Bereits während ihres Studiums wurde sie an verschiedenen Theatern engagiert, u. a. als Helena in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ am Theater Freiburg sowie in „Die stille Macht der Zeit“ am Theater Augsburg. Ab der Spielzeit 19/20 ist sie festes Ensemblemitglied an der Landesbühne Niedersachsen Nord.

Michael Ruchter

->

Michael Ruchter ist musikalischer Leiter des Kinder- und Familienstücks „Der Zauberer von Oz“ und auch in verschiedenen Rollen live auf der Bühne zu sehen. Er studierte Schauspiel an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ und schloss sein Studium als Mitglied des Schauspielstudios am Theater Chemnitz ab. Es folgten Festengagements am Volkstheater Rostock, Theater Magdeburg und Landestheater Tübingen. Zudem engagiert er sich in zahlreichen musikalischen Projekten als Sänger, Gitarrist und Songwriter sowie als musikalischer Leiter für Theaterproduktionen. Seit der Spielzeit 2017/18 ist Ruchter freischaffend tätig und gastiert u. a. am Theater Lübeck, dem Landestheater Tübingen und dem Voralberger Landestheater Bregenz.

Rouven Magnus Stöhr

->

Als Teufel in Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ sowie als Blechmann und in weiteren Rollen im Kinder- und Familienstück „Der Zauberer von Oz“ im Neuen Globe ist Rouven Magnus Stöhr erstmals bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall zu erleben. Er erhielt seine Ausbildung an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Seitdem war er in zahlreichen Rollen an der Volksbühne Berlin zu erleben, darunter William Shakespeares „Titus Andronicus“, und die Stücke „Exodus“ und „Blutsbrüder“. Regelmäßig arbeitet Stöhr auch an verschiedenen Wiener Theatern, u. a. am Theater der Jugend, wo er zuletzt als Roger in „Der Fluch des David Ballinger“ zu sehen war.

Rika Weniger

->

Als Maria in „Was ihr wollt“ sowie in mehreren Rollen im Kinderstück „Der Zauberer von Oz“ präsentiert sich Rika Weniger erstmals in Schwäbisch Hall. Bereits während ihres Studiums an der HMT Rostock erhielt sie einen Darstellerpreis beim Treffen deutschsprachiger Schauspielschulen. Ihre Engagements führten sie ans Oldenburgische Staatstheater und Braunschweiger Staatstheater, wo sie u. a. an erfolgreichen Produktionen der Preisträger des internationalen „Fast-Forward”-Festivals für junge Regie mitwirkte. So wurde das Chorstück “M(other) Courage” für den Faustpreis nominiert, während sie mit “Heimat(en)” u. a. auf das Festival d’Avignon eingeladen wurde. Zuletzt war Weniger im Stück „Grundgesetz“ am Maxim Gorki Theater zu sehen.