Eine komödiantisch-poetische Weihnachtsgeschichte mit viel Lametta

Elsas heiligste Nacht

ab 8 Jahren

Elsa, die Frau von der Straße, ist Komödiantin, Müllsammlerin und „Engel“. Alle Dinge, die sie auf ihrem Weg so findet, bewahrt sie in ihrem Einkaufswagen auf und erzählt auf der Straße mit Ihnen Geschichten. Dann werfen vorübergehende Passanten ein paar Euros auf Elsas Pappteller.
Es ist Adventszeit. Und im Programm hat sie die Weihnachtsgeschichte: Maria und Josef stammen aus der Kleidersammlung und suchen eine Herberge, der Einkaufswagen wird zum Esel, der gerne mal bockt und ein paar Schokoladenweihnachtsmänner treten als Weisen aus dem Morgenland auf. Sogar die Kinder kommen von überall her, um den Geburtstag des Christkinds zu feiern! Aber als das Fest so richtig in Stimmung ist, hört man die Nachricht von Herodes Verfolgung. Elsa muss mit dem Christkind samt der Krippengesellschaft fliehen...

Von und mit Anne-Kathrin Klatt
Regie Michael Miensopust


Termin

19. Dezember, 17 Uhr
20. Dezember, 10 Uhr

Dauer 50 Minuten, keine Pause

Spielort

Neues Globe

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Spielclub-Kooperation Spätlese & Frühlese
Neues Globe
31. Januar
Musikalischer Abend mit Kerstin Marie Mäkelburg
Neues Globe
4. und 5. Februar
Tragikomödie nach dem Roman von Ödön von Horváth
Neues Globe
9. Februar
von Samuel Beckett
Neues Globe
16. Februar
von Tom Gerber nach Motiven aus »Ein Sommernachtstraum« und »Der Widerspenstigen Zähmung«
Neues Globe
17. Februar
nach Lessings "Nathan der Weise"
Neues Globe
19. Februar
Ingrid Schwarz und Yael de Vries
Neues Globe
24. Februar
Musikalischer Soloabend mit Stefanie Dietrich
Neues Globe
26. Februar
Pekingoper im Taschenformat nach dem Bilderbuch von Chen Jianghong
Ab 6 Jahren
Neues Globe
27. Februar 2022
Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ
(dieser Satz ist ein Palindrom)
Von und mit Martin Maecker
Neues Globe
10. März