Kinder- und Familienstück (ab 6 Jahren)

ESELHUNDKATZEHAHN

Von Christian Doll und Dominik Dittrich

Der Esel hat den Blues: Tagein, tagaus muss er schwere Säcke zur Mühle schleppen und nie gibt es mal eine Pause oder ein leckeres Stück Kuchen. Der Hund war mal der Schnellste auf der Jagd, ein richtiger Rockstar – doch seit sein Herrchen ihn verstoßen hat, liegt er traurig an der Kette und träumt nur noch von Rock´n´Roll. Die Katze jammert voll Soul über ihre verlorene Liebe und darüber, dass sie die kleinen, süßen Mäuse fangen soll, statt sie zu kuscheln. Der Hahn sucht seine Stimme noch und wird im Hühnerstall geärgert. Die vier wollen eine Band gründen und nach Bremen ziehen – gar nicht mal so einfach. Zum Glück werden sie von echten Profis unterstützt: Die Band "Tante Polly" hat beliebte Kinder und Volkslieder neu arrangiert, um mit ihnen und euch diese Geschichte zu rocken! Jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. So lange keine Räuber in die Gegend kommen ...

„ESELHUNDKATZEHAHN  – Ein Ausreißerstück mit viel Musik“ über Freundschaft und Zusammenhalt. Frei nach "Die Bremer Stadtmusikanten" mit Live-Musik von "Tante Polly".

Jetzt "Trailer" ansehen >>>

Song "Im Frühtau zu Berge" anhören

 

Esel Sheila Bluhm
Hund Katharina Kessler
Katze Birgit Busse
Hahn Laila Richter
Frosch / Müller / Jäger / Mond / Erstes Huhn Michael Del Coco
Müllerbursche / Räuber 1 / Zweites Huhn Benjamin Leibbrand
Papa Henne / Räuber 2 Dominik Dittrich

Regie Julia Friede
Bühne und Kostüme Martin Dolnik
Musikalische Leitung Dominik Dittrich
Dramaturgie Anna-Sophie Fritz

Termin

Premiere 2. Juni, 15:15 Uhr
Weitere Vorstellungen 4., 5., 6., 7. Juni, 9., 10., 15., 16., 17., 18., 19., 22., 23. Juli, jeweils um 10 Uhr;
8., 9. Juni, 14. Juli und 4., 25., 26. August, jeweils um 15:15 Uhr;
6. August um 11 Uhr.

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren

Spielort

Neues Globe

Trailer

Ensemble

Sheila Bluhm

->

Sheila Bluhm studierte von 2011 bis 2015 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und war anschließend bis 2023 festes Ensemblemitglied am Theater und Orchester Heidelberg. Wichtige Rollen waren u.a. Hermine in „Der Steppenwolf“, Tamino in der internationalen Koproduktion „La flauta mágica“ (Regie: Antú Romero Nunes), Teiresias und Jokaste in „Ödipus“, Kläri Wäscher in „Der Besuch der alten Dame“ und die Titelrolle in „Minna von Barnhelm“. Am Nationaltheater Mannheim spielte sie 2019 in „Der Bau“ und 2023 an den Vereinigten Bühnen Bozen Aschenbach in „Der Tod in Venedig“. In der Spielzeit 23/24 ist Sheila Bluhm am Theater Basel als Polly in „Die Dreigroschenoper“ zu sehen (Regie: Antú Romero Nunes). Im Sommer 2024 bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall in den Produktionen ,,Der schönste Tag im Leben" und ,,ESELHUNDKATZEHAHN".

Birgit Busse

->

Nach dem Studium zur Musicaldarstellerin an der Joop van den Ende Academy in Hamburg hatte Birgit Busse Engagements am Altonaer Theater und am Colosseum Theater in Essen. Es folgte ein Studium klassischen Gesang und Gesangspädagogik. Zu dieser Zeit war sie auch am Aalto-Theater Essen, am Musiktheater im Revier und als Hänsel in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ an der Folkwang Uni zu hören. Zu dem sang sie Konzerte und war in „My Fair Lady“ in der Elbphilharmonie Hamburg zu erleben. Birgit Busse hat für das Neue Globe das "Haller Neujahrs-Varieté“ konzipiert und inszeniert, war dort als Sängerin zu erleben und führte als Moderatorin durch den Abend. Im Sommer 2022 spielt sie in dem Kinder- und Familienstück "Die Schöne und das Biest", im Winter Frau Timm in der Weihnachtskomödie "Der Messias". 2023 und wieder in diesem Jahr spielt sie die Gemeindehelferin Siv in "Wie im Himmel", in der Inszenierung leitet sie auch den von ihr gegründeten Festspielchor. Zudem spielt sie die Katze in "ESELHUNDKATZEHAHN".

 

Michael Del Coco

->

Michael Del Coco absolvierte 2013 sein Schauspielstudium am Mozarteum Salzburg. Noch während seines Studiums spielte er 2010 im Rahmen der Salzburger Festspiele den Zettel im „Sommernachtstraum“. Es folgten Gastengagements u.a. am Jungen Staatstheater an der Parkaue Berlin, am Stadttheater Klagenfurt und am Schauspiel Essen. Daneben ist Michael Del Coco in diversen Kino- und Fernsehproduktionen zu sehen. Im Sommer 2020 gab er in "Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin" auf der Parkbühne am Neuen Globe sein Debüt bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall, es folgte der Adriano-Celentano-Abend "Für immer Azzurro!", in "Cyrano de Bergerac" gab er den dichtenden Koch Raguenau und den Theaterstar Montfleury, spielt in "Rotkäppchen und Herr Wolff" und in "Ein Sommernachtstraum". 2024 spielt er mehrere Rollen in "ESELHUNDKATZEHAHN" und in "Der eingebildete Kranke".

 

Dominik Dittrich

->

Dominik Dittrich war bisher verantwortlich für die Musik in den vergangenen Freilichtspiele-Produktion „Was ihr wollt“, „Don Camillo und Peppone“ und im Theaterspaziergang „Williams weite Welt“. Bei letzteren beiden Stücken spielte Dominik Dittrich gemeinsam mit seiner Hamburger Band Tante Polly bei jeder Vorstellung live mit. Als Komponist und musikalischer Leiter arbeitete Dittrich u. a. am Schauspielhaus Wien und am Berliner Ensemble sowie regelmäßig am Schauspiel Essen und am Landestheater Tübingen. 2019 war Dittrich musikalischer Leiter der Uraufführung von „Thaddäus Troll“ am Schauspiel Stuttgart und der „Dreigroschenoper“ am Theater Heidelberg. Die Puppen-Polit-Oper mit seiner Musik, „Palmer – Zur Liebe verdammt fürs Schwabenland“, wurde 2015 für den Theaterpreis „DER FAUST“ nominiert. Im Sommer 2023 war er in der dritten Spielzeit Darsteller und musikalischer Leiter in "Für immer Azzurro!". 2024 spielt und musiziert er nebst musikalischer Leitung in "ESELHUNDKATZEHAHN" und in "Der schönste Tag im Leben".

Katharina Kessler

->

Bereits während ihres Studiums an der Hochschule der Künste Bern gastierte Katharina mehrfach in Luzern und verwirklichte eigene Projekte. Ihr Erstengagement führte sie an die Bühnen Osnabrück, wo sie fünf Jahre mit zwei Intendanzen verbrachte. Sie spielte u.a. Agnes in „Die Familie Schroffenstein“, Effi-Elisabeth in „Stolz und Vorurteil *oder so“ und Antigone in „antigone. ein requiem“. Mit der Produktion „IKI.radikalmensch“ und dem Team um Rieke Süßkow war sie 2019 zu den Mülheimer Theatertagen und Radikal jung eingeladen. Von 2021 bis 2024 absolvierte sie einen weiteren Master in Kultur- und Medienmanagement an der HfMT Hamburg. Seit 2023 arbeitet sie als freie Schauspielerin und gastierte am Theater Heidelberg u.a. als Franziska in „Minna von Barnhelm“. Zum ersten Mal in Schwäbisch Hall spielt sie in „ESELHUNDKATZEHAHN“ und „Der schönste Tag im Leben“.

Benjamin Leibbrand

->

Der freischaffende Kommunikations- und Mediendesigner tourt seit dem Jahr 2012 mit seiner Kultband Tante Polly aus Hamburg St. Pauli durch die Weltgeschichte. 2018 erschien mit „Tristesse Totale“ bereits das dritte Album der Band. Mit Tante Polly landet Benjamin Leibbrand regelmäßig auch auf der Theaterbühne, u. a. in der "Dreigroschenoper" am Theater Heidelberg, „Der Zauberer von Oz“ in Essen und „Eselhundkatzehahn“ in Bad Gandersheim. In Schwäbisch Hall war er bereits in „Don Camillo und Peppone“ und im Theaterspaziergang „Williams weite Welt“, für jeweils drei Spielzeiten in "Für immer Azzurro!" und in "Was ihr wollt" im Neuen Globe als Musiker und Spieler zu erleben. In diesem Sommer spielt er in "ESELHUNDKATZEHAHN" und in "Der schönste Tag im Leben".

Laila Richter

->

1995 in Hamburg geboren, absolvierte sie 2017 ihr Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg und arbeitete seitdem an unterschiedlichen Theatern in ganz Deutschland, u.a. am Theater und Orchester Heidelberg, am Rheinischen Landestheater Neuss, am Theater Osnabrück, am St. Pauli Theater Hamburg und bei der Bremer Shakespeare Company. Außerdem ist Laila Richter als Sängerin tätig und hat kürzlich ihr Debütalbum als Singer Songwriterin aufgenommen.
2017 war sie zum ersten Mal auf der Großen Treppe zu sehen in „Brenz 1548“ und übernahm 2022 die Recha in „Nathan der Weise“. In diesem Jahr spielt sie im Neuen Globe im Familienstück „ESELHUNDKATZEHAHN“.

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Broadwaymusical
Große Treppe
Öffentliche GP: 19. Juli
Bürgerbühne Schwäbisch Hall
Neues Globe
WA-Premiere: 20. Juli
Schauspiel von Duncan Macmillan und Jonny Donahoe
Neues Globe
WA-Premiere: 7. August
Eine Hommage an die Legende des Glam-Rock
Neues Globe
19. August
Tanz – Uraufführung
Neues Globe
5., 7. und 8. September
Tanz-Workshop
Neues Globe
7. September