Schauspielsolo von und mit Michael Miensopust
ziemlich frei nach Shakespeare

Richard III Great Again

Es ist Shakespeares diabolischste Figur, Machtmensch, Verstellungskünstler, abgründig böse, selbstverliebt und voller Selbsthass, die, um König zu werden, über Leichen geht, schamlos-glaubwürdig von Liebe lügt und große Ähnlichkeiten mit Egomanen, Widerlingen, Autokraten und Potentaten unserer Tage aufweist: Richard III. Michael Miensopust zeigt die Psyche dieses Monsters als Summe von Verhaltensweisen, die Motive und Beweggründe eines Politikers nachvollziehbar erscheinen lassen, dessen Hybris den eigenen Aufstieg wie den Niedergang befördert.

Im letzten Jahr spielte Miensopust, ebenfalls als Solo, "Faust I" im Neuen Globe.

Von und mit Michael Miensopust

Termine

6. und 7. Oktober, jeweils 19:30 Uhr

Spielort

Neues Globe

Unsere nächsten Vorstellungen

Demnächst
Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes
Schauspiel von Hugo von Hofmannsthal
Große Treppe
Wiederaufnahme-Premiere: 28. Juli
Musikalische Hommage
Neues Globe
Generalprobe
Musikalische Hommage
Neues Globe
Premiere: 31. Juli
Parkbühne am Neuen Globe
8. August
Musikalische Hommage
Große Treppe
29. August
Eine Hommage an Buster Keaton
Neues Globe
Premiere: 9. September
Schauspiel von Duncan Macmillan und Jonny Donahoe
Neues Globe
1. und 2. Oktober, 30. und 31. März
Schauspielsolo von und mit Michael Miensopust
Neues Globe
6. und 7. Oktober
Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
Neues Globe
9. Oktober
Tanztheater von Johanna Richter
Neues Globe
28., 29. und 30. Oktober